Shiatsu

Betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit

Da in der traditionellen Chinesichen Medizin Körper und Psyche nicht voneinander getrennt betrachtet werden bewegt Shiatsu beides.

Shiatsu ist eine in sich geschlossene Form der Körperarbeit, basierend auf der Lehre der 5 Elemente. Seinen Ursprung hat Shiatsu in Japan und bedeutet Fingerdruck. Man begann 1940 die alte Tradition mit den Erkenntnissen der westlichen Medizin zu verbinden. Die Wurzeln des Shiatsu entstammen der Traditionallen Chinesischen Medizin. Mit gezieltem ruhigen Druck und Dehnungen wird das Chi, die Lebensenergie, aktiviert. Die Behandlung folgt dem Verlauf der Meridiane und Akupunkturpunkte und stimuliert diese je nach Bedarf.

Ziel der Behandlung ist die Harmonisierung des Energieflusses und somit die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Dies erreicht man durch Nähren und Stärken von energetisch unterversorgten. Bereichen einerseits und durch das Aufspüren und Lösen von energetischen Blockade andererseits. Dies wirkt sich wohltuend, entspannend und heilsam und regenerierend aus. Die Einsatzmöglichkeiten von Shiatsu sind so vielschichtig wie er Mensch auch. Es beeinflusst und regeneriert bei körperlichen Beschwerden sowie bei psychischer Belastung und Anspannung den Regenerationsprozess positiv. Die Balance wird wieder hergestellt.

Auszeit nehmen genießen und sich etwas Gutes tun

Auch ohne Beschwerden dient Shiatsu der Entspannung und wirkt präventiv.

Ablauf der Behandlung

Durch ein erstes Gespräch über Ihren aktuellen Gesundheitszustand mache ich mir durch achtsames Zuhören ein erstes Bild über Ihre Beschwerden und nehme schon viele energetische Eindrücke wahr.

Als nächstes taste ich sanft den Bauch ab. An den verschiedenen Diagnosezonen und Spannungszuständen lässt sich der momentane Zustand der Meridiane erkennen.

Zunge und Körperhaltung und Primärfunktionen wie Schlaf oder Verdauung runden das Bild ab und sind aufschlussreich über Disbalancen.

Shiatsu für Frauen

Schwangerschaftsbegleitung

Durch Shiatsu kann Beschwerden der Schwangerschaft- wie Rückenschmerzen, Übelkeit usw. entgegengewirkt,  und unangenehme Begleiterscheinungen können aufgelöst werden. Die Geburt verläuft meist ruhiger und harmonischer.

Auch für das Kind, das schon im Mutterleib mit Shiatsu in Kontakt kommt wirkt sich die Behandlung positiv aus. Babys die mit Shiatsu in Berührung kommen sind meist ruhiger und ausgeglichener. Da ich selber Mutter von zwei, mittlerweile erwachsenen Töchtern bin, und ich die Wirkung von Shiatsu in der Schwangerschaft kennengelernt habe, ist es mir ein großes Anliegen Ihnen auch diese wohltuende Wirkung zukommen zu lassen.

Ich würde mich freuen, Sie in dieser wunderbaren Zeit ein Stück begleiten zu dürfen.

Nach der Geburt

bietet Shiatsu eine wunderbare Gelegenheit wieder Kraft zu schöpfen, die Nierenenergie wieder aufzubauen und zu regenerieren.

Gerne können sie Shiatsu auch gemeinsam mit Ihrem Baby genießen

Shiatsu für Kinder

Mobiles Shiatsu

Ob bei Ihnen privat zu Hause oder am Arbeitsplatz  biete ich Ihnen gerne auch meinen “Mobilen Service”  an.

Shiatsu und Yoga entspannen den Menschen und machen ihn dadurch leistungsfähiger im Beruf und Alltag.

Shiatsu  am Arbeitsplatz

Mitarbeiter sind ein sehr wichtiges Kapital für ein gesundes Unternehmen.

Stress u. Hektik des Berufsalltags können uns veranlassen, unsere eigenen Bedürfnisse (für die Gesunderhaltung) unzureichend zu befriedigen. So ist es oft der Fall, dass die Gesundheit nicht den richtigen Stellenwert hat.

Kurzfristig gesehen – machbar, langfristig wird es unweigerlich zu Problemen führen.

Meine Erfahrung zeigt, dass bei regelmäßiger Behandlung Beschwerden gelindert oder ganz aufgehoben werden können.

Der Körper ist leistungsfähiger

Stresssituationen können besser bewältigt werden

Es gelingt nach der Arbeit besser abzuschalten und  zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken.

Moxen

Wärmepunktur – eine klassische chinesische Heilmethode

Im Norden Chinas wurde die Moxa-Behandlung anscheinend schon 9000 – 4000 vor Christi angewandt.

Mittels Moxazigarre,Moxakegel, oder Moxakiste wird der entsprechende Tsubo ,Akupunkturpunkt, erwärmt

Die Moxatherapie bewirkt eine bessere Gewebsdurchblutung und aktiviert Stoffwechsel und Gewebe. Sie arbeitet nach dem Prinzip der Gegenregulierung, gleicht aus und regt über den sogenannten Haut – Organreiz die Regulierung an und hat eine beruhigende Wirkung da es das Nervenfunktion beeinflusst.

Nach einer energetischen Befundung fließt die Moxatherapie in die Shiatsubehandlung mit ein.

Schröpfen

Die Schröpftherapie ist eine alte Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin

Schröpfen reguliert den Fluss von Chi und Blut. Es unterstützt die Ausleitung und Beseitigung äußerer pathogener Faktoren wie Wind, Kälte, Feuchtigkeit und Hitze. Es löst Stagnationen und bringt das Chi wieder in Bewegung.

Der Schröpfkopf wird ein mittels Unterdruck auf die entsprechende Hautstelle aufgesetzt. Die Energie fließt Richtung Schröpfkopf, die Regulation kommt in Gang.

Die Einsatzmöglichkeiten des Schröpfen sind vielseitig.

z.B. Verspannungen, Muskel und Gelenksschmerzen, Verdauungsprobleme, Kopf oder Nackenschmerzen, Müdigkeit, Kreislaufprobleme…

Es bewirkt eine Stärkung der Abwehr und Selbstheilungskräfte.